Linux-Installation der Computertruhe

Der gemeinnützige Verein Computertruhe e.V. bereitet gebrauchte Computer fürbedürftige Menschen und gemeinnützige Organisationen auf. Dabei wird nach der datenschutzkonforemen und sicheren Löschung der Datenträger auf Laptops und Desktops häufig die Linux-Mint  Edition Cinnamon in der OEM-Version installiert (Prozessbeschreibung).

Installation von Zusatzsoftware

Mithilfe der Befehle

sudo -i
wget -O- https://setup.computertruhe.de/linux_mint.sh | bash

wird ein Skript zur Installation von nutzlicher Zusatzsoftware ausgeführt.

Überschreiben des freien Platzes auf Massenspeichern

Sollte – was u.a. bei eMMC-Flashspeichern vorkommt – eine vorherige Löschung mit Secure-ATA und DBAN (siehe oben verlinkte Prozessbeschreibung) nicht möglich sein, bietet es sich an, den nach der Neuinstallation verbleibenden Bereich des Massenspeichers mit SCRUB zu überschreiben.  Hierzu können folgende Befehle benutzt werden:

sudo apt install scrub
scrub -X dirdel

Der obere Befehl ist nur notwendig, falls SCRUB nicht bereits installiert ist. der untere Befehl führt zur Erzeugung eines neuen Verzeichnisses mit dem Namen „dirdel“ (hier kann auch ein anderer Name angegeben werden), der Parameter „-X“ sorgt für das überschreiben des freien Massenspeicherbereiches.

 

Der Kurzlink zu diesem Beitrag ist: https://werners.blog/linux

Autor: Werner blogt

Jahrgang 1961, beruflich als externer Datenschutzbauftragter sowie als Datenschutzberater und Referent für Datenschutzseminare, -vorträge und , - workshops tätig. Ehrenamtlich als stellvertretender Vorsitzender in der Deutschen Vereinigung für Datenschutz (DVD) e.V. aktiv.