Die Antwort auf alle Fragen: 42 – Auch auf die Frage: „Was ergibt 6 * 9?“

Hallo,

endlich gibt es einen fundierten Beitrag zum Thema

„42 – Antwort auf alle Fragen“

Informatik-StudentInnen wird diese Zahl einiges sagen. Manche InformatikerInnen und MathematikerInnen können auch die Aussage

„6 * 9 = 42“

bestätigen. Wer sich jetzt wundert sei voarab darauf hingewiesen, dass es ja nicht nur das 10-er-System für Rechenoperationen gibt. Und andere Zahlensystem führen zu anders aussehenden Ergebnissen. Aber lesen Sie selbst:
heise.de – 13.10.2020, 13:42 Uhr: „Zahlen, bitte! 42 – die spektakulär unspektakuläre universale Anhalter-Antwort
42 sei die Antwort auf die Frage aller Fragen im Universum, laut Douglas Adams‘ Kultromanreihe „Per Anhalter durch die Galaxis“. Doch wie lautet die Frage?

 

Der Kurzlink zu diesem Beitrag ist: https://werners.blog/6-9-42

Mobile Campingküche in Euroboxen

Bild von der mobilen Campinküche in Euroboxen
Die einsatzbereite MCK

Am Freitag habe ich meine mobile Campingküche (MCK) fertiggestellt.

Bereits zuvor hatte ich zum einen ein entsprechendes Spülbeckensets bestehend aus „Mobile Campingküche in Euroboxen“ weiterlesen

Der Kurzlink zu diesem Beitrag ist: https://werners.blog/MCKKTW

heise.de: „Nichtrassistische Sprache: Abschied von Blacklist und Whitelist „

Ein Bereich, in dem bisher der Begriff Blacklist und Whitelist eingesetzt wird, ist auch der Datenschutz. Dort sind es Listen der Datenschutz-Aufsichtsbehörden zur Datenschutz-Folgenabschätzung. Von den Datenschutz-Aufsichtsbehörden wird die „Blacklist“ zwar als „Mussliste“ bezeichnet, die „Whitelist“ wäre die „Muss-nicht-Liste“, aber in der Datenschutz-Community halten sich die Begriffe „Blacklist“ und „Whitelist“ bisher hartnäckig. Da finde ich meine Namensgebung „Rote Liste“ (für die Mussliste) und „Grüne Liste“ (für die in Deutschland nicht erstellte Muss-Nicht-Liste) in Anlehnung an die Ampelfarben doch viel sympathischer. Leider haben sich diese Bezeichnungen (noch) nicht durchgesetzt.

Und hier noch der Link zum Heise-Artikel, dessen Überschrift ich in der Überschrift dieses Beitrags zitiert habe:

Nichtrassistische Sprache: Abschied von Blacklist und Whitelist
Im Sinne diskriminierungsfreier Sprache suchen immer mehr Software-Projekte Alternativen für typische IT-Begriffe wie Master, Slave, Blacklist und Whitelist.“

Der Kurzlink zu diesem Beitrag ist: https://werners.blog/vzWFU

[Update] „Bestätigung der Anforderungen der prozessualen Waffengleichheit in äußerungsrechtlichen Eilverfahren“

Wenn Sie sich jetzt fragen, was ich Ihnen mit dem Titel meines Beitrags sagen will, dann geht es Ihnen ebenso wie mir, als ich die Betreffzeile des heute erhaltenen Newsletters (05.06.2020, 09:45 Uhr) vom Bundesverfassungsgericht (BVerfG) erhalten habe. Was will das BVerfG den NewsletterempfängerInnen mit diesen Worten sagen?

„Bestätigung der Anforderungen der prozessualen Waffengleichheit in äußerungsrechtlichen Eilverfahren“

„[Update] „Bestätigung der Anforderungen der prozessualen Waffengleichheit in äußerungsrechtlichen Eilverfahren““ weiterlesen

Der Kurzlink zu diesem Beitrag ist: https://werners.blog/D1uEZ

Mal eine positive Überraschung: Das Corona-Konjunkturpaket der Bundesregierung

Als ich heute die Nachrichten zum Corona-Konjunkturpaket gelesen habe, war ich positiv überrascht.

Warum ich positiv überrascht bin? Nicht weil es 130 Milliarden € schwer ist (das sind pro Stunde der Beratungen der Koaliation etwa 20 Milliarden  €), sondern

    • weil es keine Kaufprämie für Verbrenner gibt (weder für Diesel, noch für Benziner), sondern bis 31.12.2021 „nur“ die Kaufprämie für Elektroautos bis zu einem Listenpreis von 40.000 € von derzeit 3.000 € auf 6.000 € verdoppelt wird,
    • weil die Mehrwertsteuer befristet vom 01. Juli bis 31. Dezember 2020 von 19 auf 16 % bzw. von 7 auf 5 % gesenkt wird;
      • Das spart den VerbraucherInnen einiges, so kostet ein 40.000 € Elektroauto dann nur noch 38.991,60 € und davon gehen dann ja die Kaufprämie von 6.000 € herunter: Aus 37.000 € wird so 32.991,60 €; aber auch Lebensmittel werden günstiger: Der Wochenendeinkauf, der bisher 100,– € kostete, kostet dann nur noch 98,13 €.
      • Allerdings haben die Unternehmen einiges an Mehraufwand wegen der zweimaligen Umstellung.
    • weil es einen Familienbonus in Höhe von 300,– € pro Kind gibt und dieser mit dem steuerlichen Kinderfreibetrag verrechnet wird, so dass SpitzenverdienerInnern nichts davon haben (was ich für sozial gerecht halte),
    • weil die EEG-Umlage ab 2021 reduziert werden soll und damit Haushalte bei ihren Stromkosten entlastet werden.

Alles in allem ist – soweit ich das den oben genannten Presseberichten entnehmen kann – deutlich besser als ich erwartet bzw. befürchtet hatte. Die Entscheidung keine Kaufprämie für Autos mit Verbrennungsmotor einzuführen entspricht auch der mehrheitlichen Meinung der Bevölkerung. Und das ist gut so.

Der Kurzlink zu diesem Beitrag ist: https://werners.blog/Ew6Ix

Smartphone geschrottet

Dumm gelaufen, heute habe ich leider mein Smartphone geschrottet. Ich werde wohl doch auf ein sehr robustes Smartphone umsteigen müssen.

Immerhin: Der Messenger Signal funkioniert zum Glück auch ohne Anbindung zum Smartphone. Das ist bei Whatsapp (ja, auch ich benutze Whatsapp für persönliche Zwecke, aber keinesfalls für meine geschäftlichen Tätigkeiten als Datenschutzberater oder Datenschutzreferent) leider anders. Aber ich werde wohl ein paar Tage ohne Whatsapp auskommen. Meine Hoffnung ist ja immer noch, dass künftig immer mehr Leute auch Signal benutzen. Es ist ja kein entweder-oder.

Der Kurzlink zu diesem Beitrag ist: https://werners.blog/ZzcYo

Wirft mehr Fragen auf als Antworten – Entschuldigung für rassistischen VW-Werbespot auf Instagramm

Gestern (22.05.2020) hat sich die Agentur nun auch für den rassistischen VW-Werbespot, der ursprünglich auf Instagram veröffentlicht wurde, entschuldigt (vgl. https://heise.de/-4726438). VW hat sich zwar schon am 20.05.2020 entschuldigt (vgl. https://heise.de/-4726033). Aber beide Entschuldigungen lassen viele Fragen offen.

Wenn nun die Agentur sagt, dass alle Freigabeprozesse geprüft und überarbeitet würden, dann frage ich mich: Wer hat den diesen Werbespot freigegen. Ein einmaliges Anschauen sollte doch reichen, um zu sehen, dass dieser Werbespot einfach nur voll daneben ist. Dazu muss mensch nicht einmal wissen, welche Bedeutung der Name des Hauses haben kann, und auch nicht, dass die Handhaltung ein Symbol für „Whitepower“ darstellt (vgl. Clemens Maria Schuster auf https://www.youtube.com/watch?v=QAi5ccfpA-M), ein einmaliges Anschauen sollte reichen, um die Freigabe zu verweigern. Die von C.M. Schuster erstellte kurze Analyse lässt sogar vermuten, dass dieser Spot nicht versehentlich entstanden ist, sondern bewußt erstellt wurde. Wie dieser rassistische Spot die Freigabeprozesse bei der Agentur und bei VW durchlaufen konnte, ist ein Rätsel, dass dringend aufgeklärt werden sollte!

Der Kurzlink zu diesem Beitrag ist: https://werners.blog/YCPWC

Schon interessant…

Meine erst gestern erstellte und heute überarbeite* Website https://Datenschutz-Literatur.de hat bereits 1.041 Zugriffe. Meine am 18. März 2020 erstellt Seite https://covid-19.wh61.de/wp/ mit Informationen zu Covid-19 und dem Coronavirus hat in der ganzen Zeit gerade mal 4.237 Zugriffe. Das sind nur etwas mehr als viermal soviele Aufrufe in 56 Tagen (77,27 Aufrufe pro Tag) wie die Datenschutz-Literatur-Website in zwei Tagen (520,5 Aufrufe pro Tag)! Irgendwie verwunderlich. Oder? Und auch dieser am 10. Mai, also vor drei Tagen erstellte Blog hat bereits 297 Zugriffe, im Durchschnitt als 99 Zugriffe pro Tag. Ich werde das mal im Blick behalten.

„Schon interessant…“ weiterlesen

Der Kurzlink zu diesem Beitrag ist: https://werners.blog/0FJ59

Lange reserviert, erst heute mit Inhalt gefüllt: datenschutz-literatur.de

Heute habe ich mal eine schon lange reservierte Domain mit Inhalt gefüllt: https://datenschutz-literatur.de/ (da musste ich allerdings noch eine kurze Domain – https://ds-lit.de – für Kurzlinks reservieren). Auf dieser Website habe ich nun alle Buchbesprechungen, die ich seit Anfang 2017 erstellt habe, zusammengeführt. Da es sich bei diesen Buchbesprechungen um Bücher im Zusammenhang mit dem Datenschutz geht, sind die meisten Buchbesprechungen auch bereits in den externer Link Datenschutznachrichten (DANA) der externer Link  Deutschen Vereinigung für Datenschutz (DVD) e.V.erschienen.

Der Kurzlink zu diesem Beitrag ist: https://werners.blog/FBthv

Mein neuer Blog

Hallo,

nachdem ich vor einigen Tagen die Domain werners.blog für mich reserviert habe, habe ich es heute nun endlich die Zeit gefunden, ein Content-Management-System (CMS) für diese Website zu installieren. Eigentlich wollte ich hier mal wieder Typo3 installieren. Aber dafür ist leider das Datenbanksystem MySQL auf meinem Server zu alt. Also habe ich doch wieder WordPress genommen.

Nun bin ich mal gespannt, wie sich mein Blog entwickelt. 🙂

P.S.: Der Beitrag vom 05.05.2020 wurde auch heute erstellt und auf das Datum der ursprünglichen Erstellung zurückdatiert.

Der Kurzlink zu diesem Beitrag ist: https://werners.blog/blog1