Tag Q + 12: Der zweite Q-Sonntag – Verkauf meiner VW-T3-Syncro-Pritsche

Im Gegensatz zum letzten Sonntag, der sich kaum von den anderen Tagen unterschied, begann ich diesen Sonntag – der ja auch der erste Adventssonntag ist – mit einem Sonntagsfrühstück. Da war dann auch wieder ein gekochtes Ei dabei. So hat der Sonntag zumindest wie ein Sonntag angefangen.

Wie ich bereits gestern vermutete, habe ich heute auch gearbeitet. So habe ich die drei Vorträge, die ich am 07. und 08. Dezember 2020 auf einem virtuellen Datenschutzkongress halten werde, vorbereitet und die Präsentationen an die veranstaltende Akademie geschickt. Ich verschone Dich hier jetzt mit den Themen dieser drei Vorträge, da ich stark vermute, dass Dich das jetzt gerade nicht interessiert (wenn doch, einfach einen entsprechenden Kommentar hinterlassen, dann füge ich die drei Themen noch einen Antwortkommentar ein).

Verkauf meiner VW-T3-Syncro-Pritsche „Tag Q + 12: Der zweite Q-Sonntag – Verkauf meiner VW-T3-Syncro-Pritsche“ weiterlesen

Der Kurzlink zu diesem Beitrag ist: https://werners.blog/TagQ12

Tag Q + 10: „Infos aus W.“ – Loseblattsammlung – Essensplanung für Samstag

Heute hat der Tag ganz gut angefangen. Ich bin mal wieder vor dem Weckerklingeln wachgeworden und auch aufgestanden. Frühstück wie gehabt (also ein für mich normales Frühstück, kein „Freier-Tag-Frühstück“, siehe gestern), E-Mails checken und bearbeiten, Cappuccino-Pause und später dann auch noch der Weg zum Briefkasten (also dem vor der Haustür, wo die Post für mich drin ist, wenn ich welche bekomme). Dort habe ich zwei Büchersendungen vorgefunden. In der einen war die aktuelle 60. Ergänzungslieferung der Loseblattsammlung, bei der ich vor sechs Tagen sieben Ergänzungslieferungen einsortiert hatte. Diese hatte ich ja bereits erwartet. Aber was ist in der anderen Büchersendung  vom gleichen Verlag? Der Umschlag war deutlich dicker, also ein Buch. Nur, ich hatte keines zur Rezension angefordert. Gut, ich habe auch nichts dagegen, wenn mir ein Verlag ein Fachbuch, in dem es (auch) um Datenschutz geht unaufgefordert zur Rezension zusendet. Ich öffnete den Umschlag und musste leider feststellen, dass dies sicher kein Buch war, was zur Besprechung auf meiner Website externer LinkDatenschutz-Literatur.de vorgesehen ist. Das Wort „Datenschutz“ kommt nicht mal im Stichwortverzeichnis vor! Laut Lieferschein ist es ein Freiexemplar für Mitglieder eines Vereins, der sich mit Kriminalistik beschäftigt. Nein, in dem Verein bin ich kein Mitglied. Ich werde da mal am Montag anrufen und fragen, was es damit auf sich hat und was ich mit dem Buch machen soll. Vielleicht will der Verlag es zurück haben, da es sich vermutlich um eine Fehllieferung handelt. So weit so gut. Dann kam die E-Mail. „Tag Q + 10: „Infos aus W.“ – Loseblattsammlung – Essensplanung für Samstag“ weiterlesen

Der Kurzlink zu diesem Beitrag ist: https://werners.blog/TagQ10

Tag Q + 9: Mein freier Tag in dieser Woche, Rezepte und der Pegel

"Freier Tag Frühstück"Begonnen hat mein freier Tag mit einem „Freier-Tag-Frühstück„. Andere haben am Wochenende bestimmte Frühstücksroutinen. Da aber meine Frau im Einzelhandel arbeitet, gibt es oft (leider viel zu oft) Samstage, an denen sie auch arbeiten muss. Meistens hat meine Frau dafür dann an einen anderen Tag in der Woche frei. Das ist dann unser „Freier Tag“. Denn ich versuche meine eigene Arbeit an die Schichten meiner Frau anzupassen. Auch wenn jetzt gerade meine Frau in Ismaning ist und ich in Potsdam bin, hatten wir heute unseren gemeinsamen freien Tag.  Und zu einem gemeinsamen freien Tag gehört auch ein „Freier-Tag-Frühstück„, mit Ei und Käse. Diese beiden Bestandteile machen den Unterschied zu einem (für mich) normalen Frühstück. Am Samstag muss meine Frau arbeiten. Ich werde da auch arbeiten und ich befürchte, dass ich im Gegensatz zu meiner Frau auch am Sonntag arbeiten muss. „Tag Q + 9: Mein freier Tag in dieser Woche, Rezepte und der Pegel“ weiterlesen

Der Kurzlink zu diesem Beitrag ist: https://werners.blog/TagQ09

Tag Q + 8: 30 Tage bis Weihnachten – Vor 42 Jahren – Suchmaschinen

(10:35 Uhr) Gestern habe ich ja begonnen, meinen täglichen Blogbeitrag in Etappen zu schreiben. So wie es beim Schreiben eines echten Tagebuchs auch öfters passiert. Dadurch kann es natürlich sein, dass der Beitrag länger wird. Aber es muss in ja niemand lesen. Da wären wir auch schon beim ersten (oder wenn es nach der Überschrift geht: letztem) Thema.

Suchmaschinen

Heute gab es schon 87 Seitenaufrufe dieses Blogs, um 10:35 Uhr! Das sind genauso viele wie gestern den ganzen Tag. Wenn ich mir so anschaue, welche Seiten aufgerufen wurden, dann ist klar erkennbar, dass vermutlich eine Suchmaschine heute die Seiten indexiert hat. Ein Mensch würde vermutlich nicht die komplette Stichwortliste Seite für Seite aufrufen. Welche der vielen Suchmaschinen es war, weiß ich allerdings nicht. Schließlich zählt meine Statistik ganz datenschutzkonform ausschließlich welche Seite wie oft aufgerufen wurde. Im Mai und im Juni gab es jeweils schon mal einen Tag mit noch höheren Aufrufzahlen. Auch dort vermute ich Suchmaschinenindexierungen. „Tag Q + 8: 30 Tage bis Weihnachten – Vor 42 Jahren – Suchmaschinen“ weiterlesen

Der Kurzlink zu diesem Beitrag ist: https://werners.blog/TagQ08

Tag Q + 7: Halbzeit – und nur noch einen Monat bis Heiligabend

Halbzeit

(09:57 Uhr) Seit einer Woche bin ich bereits in meiner selbst gewählten Quarantäne. Heute in einer Woche fahre ich zu meiner Mutter. Das Ziel kommt näher. Zum Glück ist heute wieder ein sonniger Tag. Dann ist das Wetter zumindest nicht so trostlos. Es ist schon schön, wenn beim Frühstück die Sonne ins Wohnzimmer scheint (die Essecke ist hier in der Potsdamer Wohnung im Wohnzimmer integriert). „Tag Q + 7: Halbzeit – und nur noch einen Monat bis Heiligabend“ weiterlesen

Der Kurzlink zu diesem Beitrag ist: https://werners.blog/TagQ07

Tag Q + 5: Auch heute wieder Nudeln und Loseblattsammlung

Irgendwie unterscheidet sich ein Sonntag kaum von den anderen Tagen in meiner selbstgewählten Quarantäne.

Heute vormittag war die Mitgliederversammlung der externer Link Deutschen Vereinigung für Datenschutz (DVD) e.V. Da bin ich ja stellvertretender Vorsitzender. Diese lief virtuell über meinen Account bei einem deutschen Videokonferenzanbieter. Wir hatten deutlich mehr „normale“ Mitglieder dabei wie bei unseren Präsenzmitgliederversammlungen in den letzten Jahren. So war eines der Gründungsmitglieder der DVD erstmals seit Jahren wieder bei einer Mitgliederversammlung dabei. „Tag Q + 5: Auch heute wieder Nudeln und Loseblattsammlung“ weiterlesen

Der Kurzlink zu diesem Beitrag ist: https://werners.blog/TagQ05

Tag Q + 2: Wieviel Gramm Nudeln für eine Portion als Hauptmahlzeit?

Nachdem ich vorgestern das letzte Mal in meinen Briefkasten geschaut habe, habe ich heute die Wohnung verlassen um diesen bei Bedarf zu leeren. Es war tatsächlich etwas drin: Das Magazin EnergieZukunft. Da ich hier in Potsdam  im Erdgeschoß wohne, war der Weg sehr kurz. Aber es fiel mir eine Geschichte aus meinem Leben ein. Die kommt aber erst weiter unten. Denn sicher willst Du wissen, was die Antwort auf die oben gestellte Frage ist.  [Hinweis: Es gibt einen Nachtrag.] „Tag Q + 2: Wieviel Gramm Nudeln für eine Portion als Hauptmahlzeit?“ weiterlesen

Der Kurzlink zu diesem Beitrag ist: https://werners.blog/TagQ02

Zeitreise: Über 20 Jahre her – Die Mailbox Privacy1 im Alternativen MedienProjekt Medemstade (AlMeProM)

Durch einen Heise-Artikel über das Internet-Archiv der „Wayback-Maschine“ wurde ich motiviert nach einer alten Website von mir in diesem Internetarchiv zu suchen. Und ich habe sie dort auch gefunden* (mit einem Klick auf das Bild links geht es in einem neuen Tab größer auf, die Telefonnummer der Mailbox habe ich bewußt unkenntlich gemacht, da sie sicher inzwischen an andere Personen vergeben ist, die nicht durch quitschende Anrufe von Modems belästigt werden sollen).

Kleiner Funfakt: Ein weiter Heise-Artikel des gleichen Tages trägt den Titel: „‚Recht auf Vergessen‘ vor dem Bundesgerichtshof„. Okay, da geht es um Google und zum Glück nicht um das Webarchiv, in dem ich viele – zumindest für mich – interessante Informationen zum Aternativen MedienProjekt Medemtade (AlMeProM*) gefunden habe. Aber lesen Sie selbst: „Zeitreise: Über 20 Jahre her – Die Mailbox Privacy1 im Alternativen MedienProjekt Medemstade (AlMeProM)“ weiterlesen

Der Kurzlink zu diesem Beitrag ist: https://werners.blog/ilB4g